Suchergebnisse

Sortierung

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Ihre Suche ergab keine Treffer

Meinten Sie:

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr


ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Jena ist "Klimaaktive Kommune 2016"

Ansprechpartner

Yvonne Sittig
Team Grundlagen der Stadtentwicklung
Am Anger 26
07743 Jena

Tel.: 03641 49-5215
Mail: yvonne.sittig@jena.de

Veranstaltungen

Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 01 02 03 04 05

Jena ist "Klimaaktive Kommune 2016"

Die Stadt Jena gehört zu den Gewinnern beim Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2016“. Die Auszeichnung wurde für die Erarbeitung des Konzepts „Stadt- und Straßenbäume im Klimawandel“ vergeben. Jena zeigt darin, wie der öffentliche Baumbestand – im Sinne der Klimaanpassung – nachhaltig gesichert und entwickelt werden kann.

Wettbewerb

Es gab elf Bewerber, aus denen drei Gewinner ausgewählt wurden. Ausgeschrieben wurde der Wettbewerb vom Bundesumweltministerium und dem Deutschen Institut für Urbanistik. Kooperationspartner sind der Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und der Deutsche Städte- und Gemeindebund. Der Dezernent für Stadtentwicklung und Umwelt Denis Peisker nahm den Preis in Berlin entgegen.

Baumkonzept Jena prämiert

Das prämierte Konzept der Stadt Jena zeigt auf, wie der städtische Baumbestand durch eine genaue Analyse des Standorts und gezielte Auswahl der Baumart vital erhalten bzw. an die Herausforderungen des Klimawandels angepasst werden kann.

Denn Bäume erfüllen wichtige Funktionen in der Stadt, erreichen aufgrund teils extremer Bedingungen aber oft kaum die Hälfte ihres möglichen Lebensalters. Dazu zählen Bodenverdichtung und -versiegelung, Überwärmung und Trockenheit, Luft- und Bodenschadstoffe, Streusalz oder Kunstlicht.

Die Auswirkungen des Klimawandels verschlechtern die Standortbedingungen des Stadtgrüns zusätzlich – schon jetzt ist es manchen Bäumen beispielsweise zu trocken oder zu heiß.

Preis als Auftrag und Ansporn

Der Preis ist für uns eine Bestätigung der großen Bemühungen und der zahlreichen Aktivitäten in den Bereichen Klimaschutz und Klimaanpassung in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten. Gleichzeitig ist er aber auch Auftrag und Ansporn, den eingeschlagenen Pfad weiterzuverfolgen.

Das Preisgeld soll zur Förderung eines umfassenden Klimaprojektes in Jenas Partnerstadt in Nicaragua verwendet werden. Mit den Mitteln soll die Biogasanlage in San Marcos reaktiviert und weitergenutzt werden. Die Nutzung der Anlage soll dabei gleichzeitig mit umfassenden ökologischen Maßnahmen verbunden werden.

Den Gewinnerfilmbeitrag, weitere Informationen zum Wettbewerb sowie Fotos von der Veranstaltung und vom ausgezeichneten Projekt finden Sie hier.


Links

Ansprechpartner

Yvonne Sittig
Team Grundlagen der Stadtentwicklung
Am Anger 26
07743 Jena

Tel.: 03641 49-5215
Mail: yvonne.sittig@jena.de