Suchergebnisse

Sortierung

[[ outData.response.numFound ]] Suchergebnisse für [[ outData.currentKeyword ]] in Kategorie: [[ inData.CATEGORY ]]

Ihre Suche ergab keine Treffer

Meinten Sie:

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr

Online seit: [[ doc.onlineDate | convertSolrDate ]] Uhr


ID: [[ doc.id ]] clickCounter: [[ doc.clickCounter ]]

Baumschutz

Ansprechpartner

Thomas Ecke
Team Naturschutz & Landschaftspflege
Am Anger 26
07743 Jena

Tel.: 03641 49-5264
Mail: thomas.ecke@jena.de

Veranstaltungen

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 01 02 03 04 05 06

Baumschutz

Jena - "Die Stadt im Grünen." Um auch im dichtbebauten urbanen Raum das für unsere Stadt so prägende Großgrün zu erhalten, stehen die Bäume im Innenstadtbereich unter Schutz. Dazu hat die Stadt Jena bereits im Jahr 1997 eine kommunale Baumschutzsatzung beschlossen. Darin ist geregelt, welche Bäume geschützt sind, welche Maßnahmen an Bäumen verboten sind oder unter welchen Voraussetzungen Ausnahmen von der Satzung genehmigt werden.

Geschützte Bäume

Geschützt im Sinne der Satzung sind:

  • Bäume mit einem Stammumfang von mindestens 35 cm,
    einschließlich Walnussbäume und Esskastanien, ausgenommen sonstige Obstbäume;
  • baumartige Sträucher mit einem Stammumfang von mindestens 35 cm, wie z.B. Deutsche Mispel, Kirschpflaume, Salweide oder Kornelkirsche u.a.;
  • ortsbildprägende Obstbäume mit einem Stammumfang von mindestens 60 cm;
  • behördlich angeordnete Ersatzpflanzungen (ohne Beschränkung des Stammumfangs) und
  • Bäume, die aufgrund von Festsetzungen eines Bebauungsplanes oder eines Vorhaben- und Erschließungsplanes zu erhalten sind.

Der vollständige Satzungstext ist unter Downloads zu finden.


Verbotene Maßnahmen

Es ist untersagt, geschützte Bäume zu entfernen, zu zerstören, zu beschädigen oder ihre Gestalt wesentlich zu verändern oder Maßnahmen vorzunehmen, die zum Absterben der Bäume führen.


Ausnahmen

Wenn:

  • von den geschützten Bäumen eine Gefahr für Personen oder Sachen von bedeutendem Wert ausgeht und die Gefahr nicht auf andere Weise mit zumutbarem Aufwand beseitigt werden kann, oder
  • der Baum so stark erkrankt ist, dass die Erhaltung auch unter Berücksichtigung des öffentlichen Interesses an der Erhaltung nicht zumutbar ist.
  • eine nach baurechtlichen Bestimmungen zulässige Nutzung sonst nicht oder nur unter wesentlichen Beschränkungen verwirklicht werden kann

gibt es die Möglichkeit, Ausnahmen von den Verboten der Baumschutzsatzung zu beantragen.


Links

Downloads

Ansprechpartner

Thomas Ecke
Team Naturschutz & Landschaftspflege
Am Anger 26
07743 Jena

Tel.: 03641 49-5264
Mail: thomas.ecke@jena.de